Donnerstag, 5. Oktober 2017

Eliza - auch ich

Gut, wenn man viele Projekte fotografiert "auf Halde" hat (und wegen Schulterlädierung Zeit zum Blogpost schreiben hat).

Auch ich konnte der Jacke Eliza von Fräuleins nicht widerstehen. Die vielen Teaser auf Instagram haben mich ganz wuschig gemacht und kaum kam der Schnitt raus, hatte ich ihn auch schon auf dem Rechner. Also eigentlich sollte meine Eliza senfgelb in der langen Version mit Kapuze sein (so liegt sie auch seit einigen Tagen schon zugeschnitten im Nähzimmer, die Schulter, wie gesagt ...). Aber davor wollte ich ein Testmodell nähen, weil ich mir mit der Größe nicht ganz sicher war. Ich hab verschiedene größere blaue Walkreste zusammengesucht und meine Testeliza genäht.





Was soll ich sagen, ich bin von meiner Testversion total begeistert. Die Größe mag ich ganz genau so, da passt auch mal ein dickerer Pulli drunter und nichts kneift, ich mag die Länge (ich hab um ca. 5 cm hinten und vorne verlängert), die Rundung passt auch super zum Stil der Jacke, ich bin rundum zufrieden.

Eigentlich ist das die erste Jacke, die ich wirklich so richtig gelungen finde. Ich hab ja schon ein paar Jacken genäht, von denen es die allermeisten nicht auf meinen Blog geschafft haben, weil ich so unzufrieden damit war. Aber die Eliza, die mag ich, sehr.



Ich hab die Jacke nicht nur an den Vorderteilen und an der Kapuze, sondern auch am unteren Rand mit türkisen Belegen versehen, die ein paar Millimeter herausblitzen. Und endlich habe ich einen Verwendungszweck für meine 3 Knöpfe gefunden, die ich vor unzähligen Jahren auf dem Kunsthandwerkermarkt in Süderschmedeby gekauft habe. Erst dachte ich, drei Stück sind zu wenig (sie waren ziemlich teuer, drum hab ich damals nur drei gekauft), aber jetzt finde ich, dass drei perfekt passt.




Die aufgesetzten Taschen würde ich das nächste Mal größer machen, die sind in der Größe echt nur Dekoration. Aber bei der Langversion kommen ja eh andere Taschen drauf. Solche, wo man richtig die Hände drin versenken kann. Auf dem Foto mit der Tasche ist die Farbe ziemlich graustichig, das Foto darüber ist von der Farbe hingegen sehr treffend.

Und mit einem letzten Bild meiner Eliza mache ich mich auf den Weg zu RUMS. Hach, ich liebe Donnerstag ;-)


Links:
Rums
Jacke Eliza von Freuleins

(und auch dieser Blogpost könnte wieder Spuren von Werbung enthalten)
















Kommentare:

  1. Die Jacke ist toll geworden, die verschiedenen Blautöne passen prima und geben dem Ganzen Pfiff. Ach ich möchte auch so nähen können.😀
    Bewundernde Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Die Jacke ist richtig toll geworden. Gute Besserung für deine Schulter.

    AntwortenLöschen
  3. Die blitzenden Belege machen die Jacke richtig rund und verbinden die verschiedenen Farben optimal! Von wegen "Testjacke" - sie ist ein Volltreffer!
    Und sie hält Deine Schulter schön warm - weiter gute Besserung!!!
    Verregnete Grüße
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Jacke. Irgendwann traue ich mich auch an so etwas.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen,
    deine Eliza ist superklasse, Mist, jetzt brauch ich die wohl auch. Gefällt mir richtig gut, in den 2 Blautönen und mit dem Rausgeblitze.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Toll geworden! Ich bin schon gespannt auf deine Senfgelbe Version. Jacken sind noch meine Angstgegner ;)
    Liebe Grüße,
    Ronja

    AntwortenLöschen
  7. Wow ist die schön. Ein toller Schnitt und Wollwalk ist klasse. Es sind auch ganz deine Farben.
    LG,
    Marion

    AntwortenLöschen
  8. Wow... ein Träumchen...so ganz mein Geschmack, nicht nur der Farben wegen. Das Tuch passt ebenfalls super dazu.
    Ganz begeisterte Inselgrüsse Kerstin

    AntwortenLöschen