Dienstag, 28. März 2017

Neues Shirt und neues Nähzimmer

Der Umzug ist zum größten Teil geschafft, jetzt bleiben nur noch die lästigen Dinge (entmüllen, putzen etc.), das schiebe ich noch so vor mir her.

Aber im neuen Zuhause ist das Nähzimmer fix und fertig (also das war eigentlich das Erste, was fertig war) und die anfängliche Ordnung hat auch schon etwas gelitten. Egal, das ist das wahre Leben. Als erstes "richtiges" Werk hat ein Shirt das Nähzimmer verlassen, eine Lady Aimee (Freebook) von Mialuna.




Den rot geringelten Jersey habe ich schon lange im Regal und ich find ihn einfach herrlich. Obwohl ich Rot eigentlich nicht mag. Es ist glaube ich der Campan von Hilco und ich bin von Farbe und Qualität sehr begeistert. Nur so als ganzes Shirt waren mir die Ringel zuviel und drum habe ich das Vorderteil aus mittelblauem Jersey genäht.





Der tolle Schriftzug ist ein Freebie von Chrissibag und er unterstreicht den maritimen Look.




Ein bisschen gut weit ist es geworden, vielleicht nähe ich das nächste ohne Nahtzugabe (und mit kurzem Arm, der Sommer naht ;-)).

Zum Schluss noch ein paar Bilder vom neuen Nähzimmer. Wie gesagt, ganz am Anfang war es ordentlicher, aber bei mir passen Kreativität und Ordnung nicht wirklich zusammen.

Der Arbeitstisch (war bisher mein Esstisch)




Die elastischen Stoffe




Die Taschenstoffe




Und die Näh-, Strick- und Kochbücher




Meine maritime Aimee verlinke ich heute beim Creadienstag, bei Handmade on Tuesday und bei Dienstagsdinge.

Dann (wahrscheinlich) bis Donnerstag bei RUMS, bei dem Wetter sollte das Fotografieren weiterer Werke ja kein Problem sein.




Kommentare:

  1. Ein tolles Nähzimmer und ein tolles Shirt. Die Idee mit den transparenten Stapelboxen klau ich mir gleich mal. Schön, daß der Umzug geschafft ist. Bei uns ist das kinderbedingte Umzugschaos noch nicht vorbei...einen schönen Tag und LG Gitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gitta,

      danke für deine netten Worte. So ganz ist das alles ja noch nicht geschafft, aber wir arbeiten dran. Am 1. Mai ist dann (hoffentlich) alles in trockenen Tüchern.

      Dir auch weiterhin gutes räumen und gutes Gelingen.

      Herzliche Allgäugrüße
      Melanie

      Löschen
  2. Ein tolles Shirt! Maritim mag ich auch immer sehr :-)
    Die Lady Aimee habe ich auch noch auf meinem PC zu schlummern...
    Wenn ich Deine Version so sehr...dann muss ich mir den Schnitt auch mal unbedingt rausholen :-))
    Und Glückwunsch zu Deinem neuen Nähzimmer!!!
    Ganz liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Katrin. Jedesmal wenn ich deine tollen Elsen sehe, nehme ich mir vor, den Schnitt auch mal auf meiner Festplatte zu entstauben. Du hast mich bald soweit. Deine heutige schlichte Else find ich nämlich auch wieder sehr gelungen.

      Einen lieben Gruß
      Melanie

      Löschen
  3. DANKE für den Rundgang durch Deine "Kreativzentrale" - ich habe mich sofort zuhause gefühlt! Die Klarsichtboxen habe ich auch in allen Größen im Einsatz, wohl die einzige Möglichkeit, meine bodentiefe Dachschrägen optimal auszunutzen. Schön, dass Du immerhin Dein Spinnrad behalten hast, eine Stapelbox mit Spinnfutter steht wahrscheinlich auch noch in einer Ecke. Und ich bin beruhigt, dass mein Stofflager doch noch relativ übersichtlich ist...
    Aber Ordnung ist absolut überbewertet, man muss nur wissen, wo man was findet. Ich finde kreatives Chaos wesentlich inspirierender!
    Lady Aimee habe ich als Schnitt auch noch liegen, DANKE für Deinen Anschauungsunterricht, dass der Schnitt so weit ausfällt. Die Kombination aus Mini-Leuchtturm-Ringel und leuchtend blauer Frontpartie ist perfekt maritim, der Schriftzug geradezu ein Ausrufezeichen! Ich werde mir die Ärmel lieber in 3/4-Länge nähen - und damit ab in den Garten, jetzt muss ich den erstmal vom Winter befreien.
    Vernähte Grüße aus dem hohen Norden
    Cornelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cornelia,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich bin immer wieder schwer beeindruckt, wieviel du Zeit du dir dafür nimmst, das ist echt toll.

      Und ja, ich hab noch einen großen Umzugskarton voll Spinnfasern (bunt) und einen mit ungefärbten Fasern. Und das Färbezeug im dritten Karton. Wer weiß, was noch alles kommt.

      Ganz liebe Grüße an dich und die Nordsee

      Melanie

      Löschen
  4. Hallo, liebe Melanie!
    Habe ich was nicht mitbekommen oder überlesen? Bist du komplett umgezogen oder nur mit deinem Nähzimmer innerhalb des Hauses? Auf jeden Fall ist es ein Traum, so ein "KreativZimmer" zu haben. Ich kann mich da ja auch zu den Glücklichen zählen. ;-)
    Ganz liebe Grüße! Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,

      ja, ich bin komplett umgezogen, noch tiefer ins Allgäu. Wir haben jetzt deutlich weniger Platz, weil mehr Menschen, aber ein klitzekleines Zimmerchen für mich ist doch dabei rausgesprungen. Und ich fühl mich richtig wohl dort.

      Dir ganz liebe Grüße in den Norden, ich hab so Sehnsucht nach SH

      Melanie

      Löschen
  5. Wie toll, wenn du noch ein eigenes Reich hast uns so klein schaut es auch nicht aus. Dein Shirt ist mal wieder Klasse, was auch sonst.;O)))
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, Melanie!

    Das Shirt ist ja schon toll, aber um dieses ordentliche, organisierte Nähzimmer beneide ich Dich ohne Ende. (Bei mir sieht es einfach nie so aus.)

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Von wegen Unordnung. Bei dir ists ja herrlich geordnet und übersichtlich. Sei froh, dass du mein Chaos nicht siehst. Aber ich muss auch aufräumen. Hab mir ein "neues Baby" bestellt und brauch jetzt auch mehr Nähplatz.
    Dein Shirt ist toll...und ich mags gerne, wenn die Sachen etwas weiter sind und Bewegungsfreiheit bieten.
    LG und alles Gute im neuen Heim!
    Marion

    AntwortenLöschen